Sportradl PowerAthleten

Sensationelle Erfolge unserer unterstützten Sportradl - PowerAthleten:

2019:

Staatsmeisterschaft Duathlon Kurzdistanz Rohrbach an der Gölsen
06.04.2019

 

Am Samstag 06.04.2019 fand bei Sonnenschein, jedoch sehr windigen Wetterverhältnissen die Duathlon Staatsmeisterschaft in Rohrbach an der Gölsen (NÖ) mit Teilnehmerrekord statt. Für Susi war dieser Bewerb Premiere, während Andi auch schon im Vorjahr am Start war und somit heuer seinen Staatsmeistertitel verteidigen wollte. Der Start fiel um 14:00 Uhr: 8,8 km Laufen (4 hüglige Runden auf Asphalt, Wald u. Wiese), 39 km Radfahren (3 hügelige Runden) und nochmals 4,4 km  Laufen (2 Runden) standen am Programm. Andi versuchte von Beginn an das Tempo vorne mitzugestalten. Bereits beim ersten Laufsplit kristallisierte sich ein Duell gegen den Duathlonspezialisten Christian Tortorolo heraus. In der ersten Radrunde rollte Andi hinter seinen Konkurrenten nach, ehe er in der Mitte des Rennens die entscheidende Attacke setzen wollte. Leider ließ eine suboptimale Tagesform die Flucht nach vorne nicht zu und es lief auf ein Duell auf dem letzten Laufsplit hinaus. Nachdem Andis Beine sich ziemlich taub anfühlten, musste er den neuen Staatsmeister ziehen lassen und lief als gesamt 2. ins Ziel.  Das 48 teilnehmerstarke Damenfeld mit Susi startete 3 Minuten später. Auch hier waren die besten der besten Duathletinnen von Österreich vertreten, unter anderem die Weltmeisterin Sandrina Illes. Susi war von einer Verkühlung noch nicht ganz fit, dementsprechend war ihre Laufleistung eher suboptimal. Dafür rollte es am Rad ganz gut und machte mit dem neuen Zeitfahrrad richtig Spaß. Sie finishte schließlich als 5. Dame gesamt und holte sich ÖM Bronze in der AK 24-29 sowie den OÖ Vizelandesmeistertitel gesamt. 

 

Ergebnisse:

Andreas Silberbauer
1:47:39 h
2 Platz gesamt, Vizestaatsmeister, OÖ Vizelandesmeister, 1. Rang AK

Susanne Aumair
2:10:55 h
5. Platz Damen gesamt, 5. Platz Staatsmeisterschaft, OÖ Vizelandesmeisterin, 3. Rang AK

 

Andi Lauf Staats
Siegerehrung_2 Staats

 

Crossduathlon Maissau   30.03.2019

Zur Vorbereitung auf die Crosstriathlon WM in Pontevedra (Spanien) startete Andi Silberbauer in seiner alten Heimat beim Crossduathlon in Maissau (NÖ). Die Streckenlängen betrugen 3,3 km Laufen, 15 km am MTB und nochmals 3,3 km Laufen. Nachdem Andi die ganze Woche kränkelte, wollte er mit angezogener Handbremse den Wettkampf bestreiten, konnte sich jedoch nicht zügeln und zog den Wettkampf voll durch. Mit knapp 8‘ Vorsprung konnte er den Wettkampf überlegen gewinnen.

 

 

 

Ergebnisse:  1. Platz gesamt Andreas Silberbauer   00:51:20h     

 

Maissau Crossduathlon 2
Maissau Crossduathon_1
Maissau Crossduathlon 3

 

Unser Power Pärchen hat wieder zugeschlagen:

Bad Füssing Thermenmarathon 3.2.2019

 

10km Lauf:  1.Platz Gesamt Silberbauer Andreas 33:48

                      4.Platz Gesamt 2.Platz AK Aumair Susanne 39:40

 

Thermenmarathon

Das Jahr hat schon wieder sensationell begonnen: 3 Königslauf in Schildorn mit unserem Siegerpärchen Susi und Andi

Der Schildorner 3-Königslauf hat sich die letzten Jahre für einige RCG-Mitglieder zu einem Fixpunkt im Veranstaltungskalender gemausert. Aufgrund des starken Schneefalls der letzten Tage wurde die hügelige Strecke heuer nochmals deutlich schwieriger.

Susanne Aumair: entschied sich nach einer langwierigen (Lauf-)Verletzungspause für die 9,5km Runde. Sie lief nicht nur als Damensiegerin, sondern auch gesamt vor allen anderen Männern ins Ziel. 

Ruth Silberbauer: nahm erstmals die 14km mit dem Kinderwagen in Angriff. Die hügelige Strecke und Schneematsch auf der Straße taten ihr Übriges, doch beide kamen gesund und munter ins Ziel.

Andi Silberbauer: lief ständig in der 4-köpfigen Spitzengruppe und weil‘s so lustig war, entschied er sich kurz vor dem Abzweiger statt der 14km die 18km zu absolvieren. Er konnte ebenso wie Susi in einem zügigen Trainingslauf diese Distanz für sich entscheiden.

Heinz Doppler: wagte sich wie jedes Jahr auf die Köngisdisziplin. Die 30km mit knapp 600hm und viel Schnee auf der Strecke zwangen heuer so manchen in die Knie. Doch Heinz erwischte einen guten Tag und beendete das Rennen auf Gesamtrang 5!!!

Ergebnisse Schilddorner 3-Köngislauf (9,5km,14km,18km,30km)

Susanne Aumair (9,5 km)   1. Rang Damen gesamt   0:40:30 h

Ruth Silberbauer (14 km)    5. Rang Damen gesamt   1:25:50h

Andi Silberbauer (18 km)     1. Rang gesamt   1:11:42h

Heinz Doppler (30 km)         5. Rang gesamt    02:23:54h

Siegerehrung

2018:

Cross EM in Ibiza:

c by Stefan Jeschke_2
Siegerehrung
Zieleinlauf

Silberbauer holt Bronze bei der Crosstriathlon-Europameisterschaft

Ibiza - bekannt als die Party und Urlauberinsel, wurde heuer für die Austragung der Multisport-EM nominiert. Neben Silberbauer konnten sich mit Illes und Wychera noch 2 weitere österreichische Athleten für den Elite-Bewerb qualifizieren.

Der für den RC-Grieskirchen/Sportradl startende Oberösterreicher vertrat dabei Österreich sowohl beim Crossduathlon, als auch beim Crosstriathlon. Beim Duathlon mussten zuerst 6,4 km laufend, danach 18 km am Mountainbike und abschließend nochmals 4,3 km laufend zurückgelegt werden. Silberbauer gestaltete bereits beim ersten Lauf das Rennen in der Spitzengruppe mit, ehe er am MTB die entscheidende Attacke setzte und das Feld zerriss. Beim abschließenden Lauf riskierte er im Kampf um Silber nichts mehr und sicherte seine Bronzemedaille ab. Silberbauer zeigte sich im Ziel mehr als zufrieden: „Mit einer Platzierung im Spitzenfeld habe ich gerechnet, dass es dann sogar für eine Medaille reicht, ist eine echte Sensation. Besonders bei der medal ceremony wird einem bewusst, was man da eigentlich erreicht hat. Da kommen einem dann auch die unzähligen Trainingsstunden der letzten Jahre in den Sinn“.
Zwei Tage nach dem großen Triumph wollte sich Silberbauer noch mit den besten Crosstriathlen Europas messen. Nach einem soliden Swimsplit, hat ein technischer Defekt der Aufholjagd schnell ein jähes Ende gesetzt. „Leider habe ich gleich am Beginn einen großen Stein touchiert, welcher mir die Vorderbremse vom Rad gerissen hat“ so Silberbauer. Er setzte zwar das Rennen fort, hatte aber mit dem Handicap keine Chance auf eine Top-Platzierung. Mit Platz 16 landete er dennoch im Mittelfeld in der Elite-Wertung. Nun genießt Silberbauer 1-2 Wochen seine „Offseason“ ehe das Training für das Jahr 2019 wieder beginnt.

King of the Lake:

Sensationserfolg für das Grieskirchner 4er Team: Sieg mit neuem Streckenrekord!! Gratulation an das Team mit Andi Silberbauer, Andi Kornfelder, Lukas Schiffmann und Robert Mayr

Auch die 4er Damenmanschaft ist über sich hinausgewachsen und hat den sensationellen 2.Rang erreicht!  Gratulation an das Team mit Susi Aumair, Nicole Altenstrasser, Tina Gebesmair  und Alexandra Ortbauer

     

1e562321-d4bc-423c-801c-e7ed9602cf0c
IMG_1223
IMG_3461 (2)-min
IMG_3583 (2)-min

Trummer Triathlon-Staatsmeisterschaft Mitteltisdanz

Unser Powerteam konnte die nächsten Erfolge erkämpfen!! Starke Leistung, wir Gratulieren!

Andreas Silberbauer

Gesamtrang: 2 von 353 (1. AK) Vizestaatsmeister

Österreichischer Meister AK

 

Susanne Aumair

Gesamtrang Damen: 8 von 80 (3. AK)
Staatsmeisterschaft 6. Platz

Österreichische Meisterschaft AK: 3.Platz

 

IMG_3322
IMG_3349

Crosstriathlon Tschechien

Silberbauer Andis Abenteuer bei den Profis!! 4.Patz! Respekt

Waltraud Windhager feiert beim Mondsee Radmarathon ein tolles Renncomeback und belohnt ihre harten Trainingseinheiten mit dem 3.Platz in der Damen-Masterclass! Wir gratulieren

Waltraud

Steeltownman Linz

Am Samstag, den 23. Juni fand bei nicht ganz so warmen Temperaturen der zweite Triathlon in Linz statt – der Steeltownman am Pichlingersee über die Sprintdistanz: 750m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5,1 km Laufen. Da dieser zur 3er-Cup Wertung (Linz Triathlon olympisch / Steeltownman Sprint / Trumer Triathlon Mitteldistanz) zählt und Andreas Silberbauer und Susanne Aumair bereits nach dem Linz Triathlon führen, war das fast ein Pflichttermin für uns. Heinz Doppler liegt in dieser Wertung aktuell auf Rang 4 und absolvierte ebenfalls diesen Wettkampf. Aufgrund der warmen Seetemperaturen galt für diesen Bewerb wieder Neoprenverbot.

Ergebnisse (0,75 km Swim / 25 km Bike / 5 km Run):

Andreas Silberbauer: Gesamtrang Herren U40: 2 von 92  (1. AK); 0:58:55 h

Heinz Doppler:Gesamtrang Herren U40: 23 von 92  (14. AK); 1:07:45 h

Susanne Aumair: Gesamtrang Damen: 3 von 72  (3. AK); 1:08:52 h

Steeltownman 2018 Siegerehrung

Unser Powerteam hat beim Linz Triathlon, dem beliebtesten Triathlon im Lande mit 1200 Starter wieder voll zugeschlagen!!

Königsdisziplin Olympische Distanz (0,9 km Swim / 45 km Bike / 10,5 km Run):

Andreas Silberbauer:  SIEGER  1 von 334 (1. AK)   2:01:04 h

Susanne Aumair: Gesamtrang: 34 von 334; Gesamtrang Damen: 4 von 84 (2. AK); 2:25:33 h

Heinz Doppler: Gesamtrang: 22 von 334 (10. AK); 2:21:57h

Sprint Distanz (0,75 km Swim / 25 km Bike / 5 km Run):

Hannes Bauer: Gesamtrang: 37 von 320 (9. AK); 1:20:38 h

 

42489107612_32b1f00549_o
cityfoto_download_trirun_2018_0811
cityfoto_download_trirun_2018_0822
IMG_20180602_183430

OÖ Landesmeisterin Crosstriathlon: Aumair Susi

OÖLandesmeister/Vizestaatsmeister Crosstriathlon: Silberbauer Andreas

c by InnVideo.at_3
Siegerehrung
c by InnVideo.at_1

Staatsmeister Duathlon: Siberbauer Andreas

Sieger